Ausgedruckt von http://wien.city-map.at/city/db/390102013304/lainzer-tiergarten

Lainzer Tiergarten

Bildurheber: Xell - Wikipedia

Der Lainzer Tiergarten ist ein öffentlich zugängliches Naturschutzgebiet in Wien. Er ist ein Tiergarten im Sinne eines weitläufigen Waldgebietes mit reichem, innerhalb des Gartens frei lebendem Wildbestand. Als dieses Schutzgebiet ist es auch Bestandteil des Biosphärenparks Wienerwald.

Bildurheber: LainzerTiergarten6.jpg: Kai Brinker

Der Lainzer Tiergarten zeichnete sich seit jeher durch Wildreichtum aus (in der Nachkriegszeit stark dezimiert). Hirsche, Damwild, Rehe, Europäische Mufflons (gehörnte Wildschafe) und vor allem Wildschweine gehören zu den vielen dort heimischen Tierarten. Auch eine große Vielfalt an Fledermäusen wurde nachgewiesen.

Der ganze Lainzer Tiergarten ist Natura 2000- Naturschutzgebiet und beherbergt einige der ältesten Buchen und Eichen im Wienerwald. Stammumfänge von bis zu vier Meter sind zu finden. Die meisten dieser alten Bäume findet man am Johannser Kogel. Aufgrund des hohen Wildbestands im Park findet man sehr viele Viehlägerbiotope, welche sonst sehr selten sind.

Im Bereich zwischen Lainzer Tor und Hermesvilla befinden sich Wildgatter und ein Arboretum, in dem viele der heimischen Holzgewächse gezeigt werden.

Der Lainzer Tiergarten ist als einzelnes auch als Europaschutzgebiet ausgewiesen.

Kartenüberblick
Suche